Bildwechsel nach
Diashow stoppen
Bild 0 von 0


Aktiv » Berichte » Übung Personenrettung

Am Freitag, den 3. Juni haben wir eine Übung mit dem Thema Personenrettung durchgeführt. Zunächst sind wir dazu im Schulungsraum auch anhand von Videos das geplante Vorgehen und die Rettungsmöglichkeiten durchgegangen. Auch mögliche Gefahren wurden betrachtet.

Dann gingen wir zur Praxis über: In einer neu gebauten unterirdischen Güllegrube, in der sich noch keine Gülle befunden hat, wurde eine lebensgroße Puppe platziert, die in etwa so viel wiegt wie eine echte Person. Die Grube ist einige Meter tief und hat zwei Öffnungen. Die Kleine wurde für das Ausleuchten der Einsatzstelle verwendet, die Große für die Rettung der Person. Mit drei Teilen der Steckleiter kam man bis zum Boden der Grube. Die Leiter wurde mit einer Bandschlinge an der Grubenöffnung gesichert, sodass ein Wegrutschen verhindert wurde.

Um die rettenden Einsatzkräfte beim hinabsteigen nicht zu gefährden, wurden sie gesichert. Dafür wurde ein Fixpunkt gesucht, an dem eine Rettungsleine befestigt wurde. Daran wurde eine Person mit Feuerwehrgurt in der Nähe der Leiter gesichert. An diesem Gurt waren dann über eine weitere Rettungsleine die hinab steigenden Kameraden gesichert.

Die Puppe in der Grube wurde mit einer Rettungsleine auf einer Trage fixiert. Diese Trage wurde dann mittels zweier Rettungsleinen die Leiter entlang hoch gezogen. Dadurch wird eine patientenschonenede Rettung erreicht.



Erstellt von Andreas Geim am Sa, 04.06.2016 um 12:05 Uhr, zuletzt bearbeitet von Andreas Geim am Sa, 04.06.2016 um 14:00 Uhr.
 

Zurück


Valid HTML5 Valid CSS Level 3
SSL Secure CO2-freie Website